Mandeln - Update aus dem Ursprung

13. März 2019

Mandelblüte in Kalifornien

In den vergangenen Wochen gestalteten sich die Umstände für die Mandelblüte alles andere als ideal. Niedrige Temperaturen und starke Regenfälle sorgten in einigen Teilen des Bundesstaates für einen verlangsamten Zyklus der Mandelblüte. Die Folge: eine Verzögerung der Mandelblüte um eine zusätzliche Woche.

Auch die Bienenflugstunden wurden durch die schlechte Witterung eingeschränkt – der nördliche Teil Kaliforniens war hiervon am stärksten betroffen, der südliche Teil nur in geringem Maße.

Insbesondere in der Gegend um Modesto sorgten die Winde der vergangenen Tage dafür, dass zahlreiche Blütenblätter auf dem Boden lagen und so der Eindruck erweckt wurde, dass die Blüte bereits am Ende sei. Doch diese Tatsache bewahrheitete sich glücklicherweise nicht - es wird prognostiziert, dass die Blüteperiode gerade so den Zenit überschreiten wird.

Schneemengen auf Rekordniveau

Besonders in Sacramento und Umgebung gestalteten sich die Wetterbedingungen schwierig. Aufgrund überdurchschnittlich starker Regenfälle erreichten die Schneemengen ein Rekordniveau. Auch das Hochgebirge Sierra Nevada verfügt derzeit, infolge unüblich großer Niederschlagsmengen für diese Jahreszeit, über eine ausgeprägte Schneedecke. Teile des hier befindlichen Lake Tahoe wurden alleine im Februar mit über 7 Metern Schnee bedeckt.

Witterung birgt auch Positives

Trotz alledem nahm die Witterung nicht nur negativen Einfluss auf die Mandelblüte. Die Niederschläge führen aktuell dazu, dass der Boden über ausreichend Feuchtigkeit verfügt, sodass Blätter und Früchte in den nächsten Wochen optimal genährt werden können. Die großen Schneemengen sollten ebenso die Versorgung mit Wasser über den Sommer sicherstellen. Dennoch ist die Grundwasserversorgung nachhaltig noch nicht verbessert worden, sodass es weiterhin Zeit benötigt, bis sich die unterirdischen Wasserspeicher wieder regenerieren. Auch das kühle Wetter der letzten Wochen kann vorteilhaft gesehen werden, da die Blüte hierdurch länger andauert und so die Chance auf eine Befruchtung verbessert wird.

Stabile Marktsituation

Im Februar blieb der Markt insgesamt stabil. Viele Käufer warteten, aufgrund der starken Regenfälle und Kälteperiode, auf die Ergebnisse der diesjährigen Mandelblüte, während die Anbauer mit dem Verkauf beschäftigt waren.

Haben Sie Fragen?

Für Fragen zum Thema Ernte, Mandelöl, Mandelmehl oder Mandelprotein steht Ihnen unser Team gerne jederzeit zur Verfügung.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Mandeln - Marktinformation
01.Februar.2019

Erfahren Sie alles über die aktuellen Einschätzung...